KSC Hattenburg e.V.
  Home
 



 

 

Verbandsligateams des KSC rücken an Spitzenreiter ran

 

Verbandsliga Württemberg Männer: KSC Hattenburg – SV Magstadt 7:1 (3400:3208)

Nach überstandener Verletzungspause kehrte Reinhold     Schädler (591/1) mit der Tagesbestleistung zurück. Roland Chioditti (568/1) sicherte sich äußerst knapp seinen Punkt, was vermutlich der Knackpunkt für die Gäste war. Marco Chioditti (574/1) und Tobias Saiger (564/1) konnten locker aufspielen. Die Entscheidung war gefallen und somit mussten Matthias Moser (575/1) und Daniel Bechter (528/0) die Partie nur noch zu Ende spielen. Am kommenden Wochenende geht es für die KSC-Männer zunächst nach Niederstotzingen und am Sonntag treffen sie im WKBV-Pokal auf den FV Burgberg.

 

 

Verbandsliga Württemberg Frauen: KSC Hattenburg – SV Heilbronn 5:3 (3016:2976)

Einen knappen Sieg konnten die Hatto-Frauen feiern. Allerdings sah es zu Beginn erst mal nicht danach aus, als Monika Fucker (490/0) und Christine Dolderer (468/0) klar unterlagen. Doch Nicole Miller (527/1) und Julia Schmidt (515/1) konnten die Partie drehen. Sara Moser (495/1) und Verena Greif (521/0) hielten dem Druck der Gäste stand und sorgten für den knappen Heimsieg. Am nächsten Sonntag treten die Hatto-Frauen ebenfalls beim FV Burgberg an.

 

 

2. Bezirksliga Oberschwaben-Zollern Männer: KSV Bergatreute – KSC Hattenburg II 6:2 (3128:3070)

Erneut konnte die „Zweite“ auswärts nicht punkten. Felix Pfeiffer (526/0) und Tim Binanzer (484/0) konnten sich nicht durchsetzen. Jan Schuler (504/0) blieb klar unter seinen Möglichkeiten, während Roland Fucker (534/1) für einen Lichtblick sorgte. Doch Rolf Ludescher (502/0) und Raphael Dolderer (520/1) konnten die Wende nicht mehr herbeiführen. Die Männer II treffen am kommenden Samstag zuhause auf den KSV Baienfurt III

 

 
  Diese Seite wurde bisher von 91788 Besucher angeschaut  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=