KSC Hattenburg e.V.
  Home
 






KSC Hattenburg Herren starten erfolgreich in die Pokalrunde

-Friedrichshafen-

TSG Ailingen : KSC Hattenburg 3:5 (3334:3390)

Wie schon im Vorjahr mussten die Herren des KSC Hattenburg nach Friedrichshafen zum Pokalauswärtsspiel, um gegen die TSG Ailingen anzutreten. Da es dieses Jahr für den KSC Hattenburg schwer war, Vorbereitungsspiele zu bestreiten, war dies nun der erste richtige Test um zu sehen wo man steht.

In der Startachse waren wie gewohnt Andre Weitzmann und Roland Chioditti am Werk. Weitzmann kam schwer in die Gänge, da er vor allem im Räumen mit Fallpech zu kämpfen hatte und so die ersten drei Sätze dem Gegner überlassen musste. Im letzten Satz zeigte er nochmal sein Können und schraubte sein Ergebnis noch auf 545 Kegel hoch, allerdings war der Punkt zu diesem Zeitpunkt schon verloren. R. Chioditti zeigte sich schon in sehr guter Form. Nachdem er den ersten Satz noch sehr knapp verlor, ließ er seinem Gegner im zweiten Satz keine Chance und spielte eine starke Bahn mit 173 Kegel. Am Ende teilten sich die Kontrahenten jeweils 2 Sätze, wobei R. Chioditti mit sehr guten 607 Kegel klar die Oberhand behielt. Somit stand es 1:1 und +35 zu Gunsten Hattenburgs.

In der Mittelachse kamen dann Tobias Saiger und Marco Chioditti zum Einsatz. Marco Chioditti konnte die ersten beiden Sätze knapp für sich entscheiden, aufgrund des etwas rutschigen Anlaufs, verlor er dann den Faden und gab die folgenden Sätze sowie den Mannschaftspunkt ab. Mit 504 Kegel hat er noch viel Luft nach oben. Tobias Saiger zeigte sich in guter Form. Nachdem er den ersten Satz knapp verlor und den zweiten für sich verbuchen konnte, drehte er den schon fast verloren geglaubten dritten Satz noch im Räumen. Im vierten spielte er noch mal groß auf und beendete mit starken 587 Kegel sein Match. Damit stand es 2:2 und +41 Kegel.

In der Schlussachse folgte dann ein harter Kampf für Daniel Bechter und Matthias Moser. Daniel Bechter bekam es mit dem Mannschaftsbesten des Gegners zu tun. Zu keiner Zeit ließ der Ailinger (605 Kegel), Daniel Bechter eine Chance und nahm ihm alle 4 Sätze ab. Mit 526 Kegel lief Bechter auch noch ein wenig seiner Vorjahresform hinterher. Doch im anderen Duell lief es genau andersherum. Matthias Moser setzte gleich ein Zeichen, nachdem er die ersten beiden Sätze mit 156 und phänomenalen 177 Kegel für sich entschied. Die nächsten beiden Sätze gingen ebenfalls an Moser und am Ende stand die Tagesbestleistung von 621 Kegel auf der Anzeige. Dadurch entging KSC Hattenburg der Überraschung gegen den zwei Klassen niedriger spielenden Gegner raus zu fliegen. In der nächsten Runde geht es nun zum Liga-Konkurrenten ESV Aulendorf.


 
  Diese Seite wurde bisher von 96593 Besucher angeschaut  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=