KSC Hattenburg e.V.
  Home
 






KSC Hattenburg Männer 2 weiter ungeschlagen

Verbandsliga Württemberg Frauen: KSC Hattenburg : TV Niederstetten 1:7 (2939:3035)

Völlig von der Rolle präsentierten sich die Frauen, beim Nachholspiel gene Niederstetten. Den Start machten Tanja Keller und Verena Greif. Keller (516/0)konnte lediglich einen Satz gewinnen und musste trotz zwei Kegel mehr den Punkt der Gastspielerin überlassen. Greif (483/0) teilte sich die Satzgewinne, hatte letztlich aber 10 Kegel weniger. Mit einem 0:2 und -8 Kegel gingen Nicole Miller und Christine Dolderer auf die Bahnen. Miller (495/0)gewann ihren ersten Satz und musste dann dreimal knapp der Kontrahentin das Feld überlassen. Dolderer (472/0) fand heute nicht in die Spur und zu allem Überfluss spielte sich die Gegnerin in einen Rausch und stellte den Tagesbestwert auf. Mit 0:4 und -106 war das Spiel so gut wie gelaufen. Daran konnten Sara Moser und Monika Fucker auch nichts mehr ändern. Fucker (478/0) gewann zwei ihrer Sätze, doch am Ende reichte es nicht die Gegnerin einzuholen. Einzig Moser (495/1) war es an diesem Tag überlassen mit 4 Satzgewinnen den Ehrenpunkt zu holen.

2. Bezirksliga OZ Männer:  KSC Hattenburg : KSC Egelfingen I 6:2 (3166:2956)

Weiterhin eine weiße Weste, hat die zweite Männermannschaft, nach ihrem Nachholspiel gegen Egelfingen.  Zu Beginn sah es noch nicht danach aus, als Dominic Schreiber (480/0) und Daniel Bechter (505/0), jeweils ihre Duelle mit 3:1 Sätzen verloren und 45 Kegel abgaben.  In der Mittelpaarung machten sich dann Christoph  Weitzmann und Tim Binanzer daran, dies zu ändern. Weitzmann (513/1) gewann seine ersten drei Sätze deutlich und ließ es dann im letzten auslaufen. Binanzer (516/1) hatte wenig Mühe mit seinen Kontrahenten und verbuchte alle vier Sätze für sich. Mit 2:2 und einem Vorsprung von 42 Kegel ging nun die Schlußpaarung mit Jan Schuler und Tobias Saiger ins Match. Schuler (558/1) gewann die ersten zwei Sätze so deutlich, dass es nicht ins Gewicht fiel, dass die folgenden an den Gegner gingen.  Saiger (594/1) zeigte sich wieder deutlich stärker als zur Vorwoche und mit vier blitzsauberen Durchgängen holte er sich zudem die Tagesbestleistung.

 

Gemischte Liga OZ Staffel 2: KSC Hattenburg : KSV Bergatreute 3:3 (1795:1809)

 

Zu einem Unentaschieden kam es in der Partie der Tabellennachbarn.  Rebecca Ludescher (435/1) lieferte sich ein enges Match mit ihrer Gegnerin, bei geteilten Sätzen entschieden am Ende drei Holz zu Gunsten Ludescher. Elisabeth Fingerle (430/0) war auf verlorenen Posten gegen den Partiebesten und musste sich deutlich geschlagen geben.  Beim Stand von 1:1 und -84 Kegel musste nun volle Kampfkraft her.  Roland Fucker (473/1) hatte seinen Gegner jederzeit im Griff und machte 70 Kegel gut. Josef Hermann (457/1) hatte gleichviel Holz wie sein Gegner, aber durch drei Satzgewinne, sicherte er noch das Unentschieden.

 
  Diese Seite wurde bisher von 98115 Besucher angeschaut  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=