KSC Hattenburg e.V.
  Home
 



 

 

Hatto Frauen sind Vizemeister in der Verbandsliga

 

Verbandsliga Württemberg Männer: KSC Hattenburg – EKC Lonsee 3:5 (3324:3345)

Gegen den Tabellenführer wäre ein Sieg machbar gewesen, doch aufgrund einer eher schwachen Partie der KSC-Männer setzte es eine knappe Niederlage. Dennoch konnten die Hattenburger durch André Weitzmann (568/1) und Roland Chioditti (545/1) zunächst in Führung gehen. Die ungerechte Verteilung von Glück und Pech brachte den Gästen den ersten Punkt gegen Tobias Saiger (556/0) ein.  Marco Chioditti (511/0) unterlag hingegen klar. Matthias Moser (596/1) und Daniel Bechter (548/0) versuchten die Partie noch zu drehen, doch richtig in Schlagdistanz kamen sie nicht mehr.

 

Verbandsliga Württemberg Frauen: KSC Hattenburg – SG Essingen 4:4 (2954:3015)

Nach den deutlichen Punktverlusten von Julia Schmidt (475/0) und Marina Riegger (218/0) gemeinsam mit Vera Arnold (234) schien die Partie beinahe schon entschieden. Als Nicole Miller (516/1) und Monika Fucker (512/1) den Start verschliefen, hätte niemand mehr auf die KSC-Frauen gewettet. Doch Beide steigerten sich und holten sich ihre Punkte. Verena Greif (505/1) und Sara Moser (494/1) wollten die Partie noch komplett drehen, doch eine Verletzung von Sara Moser und der große Rückstand standen ihnen dabei im Weg. Dennoch konnten sich die Frauen am Ende über ein Remis freuen. Durch den Punktgewinn konnten die Hatto-Frauen den zweiten Tabellenplatz klarmachen.

 

2. Bezirksliga Oberschwaben-Zollern Männer: KSC Hattenburg II – SF Friedrichshafen III 5:3 (3144:3030)

Die Zweite des KSC darf sich wie die Frauen ebenfalls vorzeitig über die Vizemeisterschaft freuen. Der KSC II musste allerdings zunächst auch einem Rückstand hinterher rennen, da sowohl Dominic Schreiber (500/0) als auch Raphael Dolderer (505/0) sich nicht durchsetzen konnten. Christoph Weitzmann (545/1) und Felix Pfeiffer (526/1) sorgten dann für die Wende. Jan Schuler (555/1) und Rolf Ludescher (513/0) brachten den Sieg dann ungefährdet nach Hause.

 

Bezirksklasse Oberschwaben-Zollern Gemischt: KSC Hattenburg gem. – SKV Albstadt gem. 5:1 (1833:1760)

Eine souveräne Vorstellung lieferte die „Gemischte“ ab. Elisabeth Fingerle (459/1) und Vera Arnold (500/1) legten den Grundstein zum Sieg. Leonie Burgmaier (449/1) und Elli Heim (425/0) hielten die Gäste auf Distanz. Somit blieben die Punkte in Hattenburg.

 
  Diese Seite wurde bisher von 93084 Besucher angeschaut  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=