KSC Hattenburg e.V.
  Würrtembergische Meisterschaft 2009
 

 

Sportbericht KSC Hattenburg
 
Meriten für Hatto auch im Einzel.
 
Marion Ludescher Bezirksmeisterin Juniorinnen U 23
Roland Chioditti schafft bei den Herren den 2. Rang bei den Herren der Württ. Meisterschaft,
und hat Startrecht bei der Deutschen Meisterschaft in München.
 
Bei den Bezirkstitelkämpfen in Kehlen der U 23 weiblich sorgten Yvonne Waibel und Marion Ludescher für Furore. Beim samstäglichen Vorlauf setzte sich Yvonne Waibel mit 439 Kegel an die Spitze des Feldes. Auf Ihrer Heimbahn folgten Ramona Rittler SKC Gerbertshaus 429 und Sabrina
Haas ESV Lindau 426 auf dem Fuße.. Marion Ludescher rangierte mit 391 Kegel abgeschlagen im Hinterfeld, konnte aber beim Endlauf starten. Folglich startete Marion dann im Finale früh morgens. Das Sprichwort Morgenstund hat Gold im Mund scheint ein Kegler kreiert zu haben, denn Marion legte einen furiosen Start hin. Bei traumhaftem Spiel und erzielte Sie 462 Kegel. Ihre Gegnerinnen waren völlig konsterniert und erzielten durchweg nicht mehr wie 420 Kegel. Auch Yvonne Waibel konnte da nur zuschauen und kam auf 394 Zähler was Platz 6 bedeutete. Marion Ludescher mußte lange warten, aber es reichte schlussendlich zum Sieg in der Konkurrenz. Bei der Württembergischen Meisterschaft in Spaichingen gereichten Marion Ludescher 440 Kegel nicht zur Finalteilnahme. Dies schaffte aber Yvonne Waibel eindrucksvoll mit 477 Kegel. Allerdings lief es am Sonntag nicht mehr in dem Maße. Bei 429 Kegel ergab dies Rang 9.
 
Die Startberechtigung zur Württembergischen Meisterschaft erwarb Roland Chioditti bei den Bezirksausscheidungen in Bad Wurzach und Hattenburg mit dem erreichen des 4. Ranges.bei 920/967 Kegeln. Reinhold Schädler schied hauchdünn als Siebter mit 887 und 987 Kegel. aus.
Die Starterliste gespickt mit Verbandsliga-und auch Bundesligaspielern ließ nur wenig Gedanken auf ein gutes Abschneiden zu.Roland jedoch packte die Minimalchance beim Schopfe und legte in Trossingen auf der Achterbahn 1004 Kegel vor. Als am Ende des Vorlaufs nur Kai Hornung vom KC Schrezheim um 3 Zähler besser war, erschien Seine Marke schon in einem anderen Licht.Ein kleines Häuflein aus Hattenburg trat die Reise am Sonntag in die Hohnerstadt an. Das Finale sah mit Olaf Koberwitz KC Schwabsberg, Bernd Lutz vom 1.Ligisten ESV Ravensburg und eben den 1. des Vorlaufs Kai Horung vom KC Schrezheim die Crem de la Cream Württembergs am Start.Bernd Lutz setzte auch mit 1020 Kegel die Reizmarke. Sie sollte später nur vom späteren Sieger Olaf Koberwitz mit 1032 übertroffen werden. Auch eine vorübergehende leichte Verhärtung des Oberschenkels konnte Roland Chioditti nicht abhalten im erbitterten Endkampf mit 1007 Kegeln
wiederum die Schallmauer zu durchbrechen. Stolz ließ sich der vom KSC Biberach nach Hattenburg gewechselte ehemalige Württembergische Meister in der U 18 nun auch bei den Herren die Medaille überstreifen. Als einziger Teilnehmer schaffte er 2 Tausender in der Konkurrenz.Zu seinem Start am 13.06.09 in München gefragt sagte er nach Bayern-Manier "Schaun mer mal" .
 
 











Mehr Bilder von Trossingen findet Ihr unter www.ergebnisse.wkbv.de
 
  Diese Seite wurde bisher von 83586 Besucher angeschaut  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=